Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen

Informationen

Dr.-C.-Otto-Straße 191
44879 Bochum

Beschreibung

Das Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen entstand zwischen 1916 und 1918 als Bahnbetriebswerk, in dem die Züge der benachbarten Betriebswerke repariert wurden. Die Züge wurden damals hauptsächlich zur Kohlebeförderung eingesetzt. Nachdem die Kohleförderung unrentabel wurde, wurde das Betriebswerk 1969 geschlossen. Die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e.V. (DGEG) mietete das Gelände 1977 an und machte es mit heute mehr als 150 Schienenfahrzeugen zum größten privaten Eisenbahnmuseum in Deutschland. Der Besucher kann hier nicht nur alten Dampflokomotiven und die Technik des Bahnwesens aus der Nähe betrachten. Es finden regelmäßig Sonderfahrten mit dem historischen Museumszug sowie spezielle Veranstaltungen wie Führerstandmitfahrten, Museums- und Kindertage statt. Das Eisenbahnmuseum hat vom 1. März bis Mitte November dienstags bis freitags sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Kommentare

Leider hat noch kein Besucher einen Kommentar hinterlassen. Seien Sie der Erste und helfen Sie anderen Besuchern damit. Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen

Lage im Stadtplan