Gera

Wappen der Stadt GeraDer zweitgrößten Stadt Thüringens haben vor allem Persönlichkeiten wie der Maler Otto Dix, der Radrennfahrer Olaf Ludwig oder die Leichtathletin Heike Drechsler Bekanntheit verliehen. Kulturell wie politisch steht die Stadt seit langem im Schatten Weimars und Erfurts, obwohl es ebenso auf eine Tradition als Fürstenresidenz und Verwaltungszentrum zurückblicken kann. Nach der Wiedervereinigung verlor Gera seine wichtigsten wirtschaftlichen Standbeine und wandelte sich zu einem Standort größerer Bildungs- und Kultureinrichtungen. Jährliche Kunstfestivals wie der „Goldene Spatz“, das Kabarett „Fettnäpfchen“ und die Kunstsammlung in der Orangerie locken Besucher aus nah und fern. Für die _Bundesgartenschau 2007B wurde die Stadt umfassend verschönert.Text bearbeiten

Fotos aus Gera und dem Umland

FassadeTheaterKaiser Wilhelm TurmBergfried

Nachrichten aus der Region

Yahoo - 31.07.2009 17:40
Vor dem Wahlkampfauftakt der Linken am Samstag in Gera hat Spitzenkandidat Bodo Ramelow seinen Anspruch auf das Ministerpräsidentenamt bekräftigt. Wir können, wollen und werden regieren , sagte Ramelo ...
Zeit online - 22.07.2009 06:55
Nach den vier SPD-Ministern müssen nun offenbar auch die Staatssekretäre der betroffenen Ministerien gehen. SPD und Opposition setzen indes auf neue Mehrheiten im Landtag ...
Yahoo - 11.07.2009 14:52
In Gera haben am Samstag 700 Menschen gegen ein Neonazi-Festival demonstriert. Wie ein Polizeisprecher auf -Anfrage sagte, verliefen der Protest sowie das Festival bis zum Nachmittag friedlich. Zu der ...

Städte in der Umgebung

Schwaara
Kauern
Hartmannsdorf
Zedlitz
Crimla
Wünschendorf...
Bad Köstritz
Korbußen
Brahmenau
Hilbersdorf
Schellbach
Ronneburg

Ortsschild

Gera